TRACCIA

Katalog
SimonCollezione
Produktionsjahr
1939 / 1972
Im Jahre 1971 führt Dino Gavino „das funktionale Kunstwerk” ein und ruft damit eine neue Vorstellung von Einrichtung ins Leben, die das surrealistische Objekt an den alltäglichen Gebrauch anpasst. Hieraus entsteht die Kollektion Ultramobile: Sie lebt von der Vorstellungskraft, die die rationale Intelligenz durch Staunen ergänzt, was zur Interaktion zwischen Geometrie und Phantasie führt. Zu dieser Kollektion gehört der Beistelltisch, den die schweizerische Künstlerin Meret Oppenheim 1929 für die avantgardistische Galerie von Leo Castelli entwarf, der aufgrund seiner eindeutigen Ähnlichkeit „Bird Leg Table“ getauft wurde. Die schmalen Beine und die Krallenfüße aus gegossener, glänzender Bronze sind eine Hommage an die klassischen Krallenbeine, die bei vielen Einrichtungsgegenständen der vergangenen Jahrhunderte vorhanden sind. In den 70er Jahren stellte die Firma Simon International eine reduzierte Version in limitierter Auflage her, die von Cassina unter vollständiger Beachtung des authentischen Modells neu herausgegeben wurde.

Abmessungen

  • W50 01
    W50 01

Herunterladen

Share

Close

Finde einen Cassina's Store