Das Projekt des Studios Calvi & Brambilla gewinnt den Wettbewerb "LC50 Project 2015" von Cassina und Interni zum 50-Jahr-Jubiläum der LC Collection von Le Corbusier, Perriand und Jeanneret

Das Projekt des Studios Calvi & Brambilla gewinnt den Wettbewerb "LC50 Project 2015" von Cassina und Interni zum 50-Jahr-Jubiläum der LC Collection von Le Corbusier, Perriand und Jeanneret

Zur Feier des 50. Geburtstags der LC Collection verkünden Cassina (das einzige Unternehmen mit der Genehmigung zur Fertigung der Möbel von Le Corbusier, Pierre Jeanneret und Charlotte Perriand) und INTERNI (die Fachzeitschrift für Innenarchitektur und zeitgenössisches Design unter der Leitung von Gilda Bojardi) den Gewinner des Wettbewerbs „LC50 Project 2015": Studio Calvi & Bramilla.
An diesem Wettbewerb, der mit Unterstützung der Fondation Le Corbusier veranstaltet wurde, hat eine ausgewählte Gruppe von 43 Mailänder Studenten teilgenommen. Sie wurden vor die Herausforderung gestellt, die Schaufenster des Showrooms von Cassina in Mailand mit den Möbeln der LC Collection zu gestalten und sich von der berühmten Definition von Le Corbusier inspirieren zu lassen, der das Haus als organisierte und funktionelle "Wohnmaschine" (machine à habiter) bezeichnet hatte.

Das Siegerprojekt der Architekten Fabio Calvi (1969) und Paolo Brambilla (1973), die seit 2006 gemeinsam in ihrem Mailänder Büro arbeiten, wurde wegen der "zeitgenössischen Interpretation des Produkts im poetischen Stil, welche die fertigungstechnischen Fähigkeiten von Cassina und die Grundprinzipien der Moderne hervorhebt" ausgewählt - so das Urteil der Jury unter dem Vorsitz des Architekten Mario Bellini.

Anlässlich des nächsten FuoriSalone (14./19. April 2015) wird ihre Kreativität die Schaufenster des Mailänder Showrooms von Cassina (via Durini, 16) in eine Bühne in Bewegung mit vier metaphorischen Installationen der pionierhaften Wohnidee von Le Corbusier verwandeln. Im Inneren des Raums werden hingegen alle Teilnehmerprojekte in einer eigenen Ausstellung gezeigt.

Die Wettbewerbsjury hob den hohen qualitativen und kreativen Wert der Projekte hervor und wollte weiteren sechs Architekturstudios eine ehrenvolle Erwähnung (Menzione d'Onore) verleihen: 5+1AA „für die starke inszenatorische Wirkung, die die formale und konzeptualen Inhalte der LC Collection zur Geltung bringt”; Archea „für die ikonographische Recherche und den kommunikativen Aspekt der Inhalte“; Dimore Studio „für den hohen stilistischen Gehalt und die faszinierende Atmosphäre“; Carolina Nisivoccia „für die technologische Innovation, die Reproduzierbarkeit und die Ausstellungsflexibilität des Projekts“; Liverani und Molteni „für die inszenatorische Wirkung und das Gleichgewicht der kompositorischen Formen“; Lombardini 22 „für den kommunikativen Aspekt und die Effizienz der Präsentation“.

2015 ist ein wichtiges Jahr: Es wird der 50. Todestag von Le Corbusier (27. August 1965) begangen und gleichzeitig der Geburtstag einer der wichtigsten Kollektionen des zeitgenössischen Designs - der LC Collection von Cassina - gefeiert.
1964, als Le Corbusier und die Miturheber noch am Leben waren, hat Cassina den Vortrag zur industriellen Produktion der ersten 4 Modelle von Le Corbusier, Jeanneret und Perriand unterzeichnet und damit den Weg für den Start der Kollektion Cassina I Maestri geebnet. Durch die Wahl von Cassina hat Le Corbusier die industriellen Fähigkeiten des italienischen Unternehmens auf internationaler Ebene anerkannt.